• // News // EUROPA-CENTER Uwe Heinrich Suhr Stiftung

Studentischer Wettbewerb setzt neue Entwicklungsimpulse für Essen Süd-West-Stadt

Der städtebaulich-hochbauliche Wettbewerb wurde von der HafenCity Universität Hamburg (HCU) in Kooperation mit der Stadt Essen und der EUROPA-CENTER AG initiiert. Über 100 Studierende haben im vergangenen Semester im Rahmen dieses Wettbewerbs Vorschläge für das zentral gelegene Gebiet zwischen Essener Norden und Essener Süden entwickelt.

Der städtebaulich-hochbauliche Wettbewerb wurde von der HafenCity Universität Hamburg (HCU) in Kooperation mit der Stadt Essen und der EUROPA-CENTER AG initiiert. Über 100 Studierende haben im vergangenen Semester im Rahmen dieses Wettbewerbs Vorschläge für das zentral gelegene Gebiet zwischen Essener Norden und Essener Süden entwickelt. Die insgesamt 35 Entwürfe zeigen für das zentral gelegene Gebiet rund um den heutigen Sitz der WAZ der FUNKE Mediengruppe eine vielfältige Bandbreite von Ideen für die Stadt im urbanen Zeitalter auf. Wohnen, Dienstleitungen, Freizeitaktivitäten und Gewerbe, in den Entwürfen für die Essener Süd-West-Stadt wird das Lebensgefühl des urbanen Zeitalters sichtbar.

Ermöglicht wurde der Wettbewerb durch die Förderung der EUROPA-CENTER Uwe Heinrich Suhr Stiftung und der Ingeborg Suhr Stiftung. Zu gewinnen gab es ein Preisgeld in Höhe von 5.100 EUR. Die Entwürfe sind eine gute Basis für die Entwicklung eines weiterführenden Masterplans, den EUROPA-CENTER auch gern unterstützen wird.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.